Die besten Bars für Schwule in der Schweiz – von Drag-Bars zu Fetish-Bars

Magnusbar in Zürich

Die seit August 2004 in der Zürcher Innenstadt bestehende, etwas außergewöhnliche Bar, heißt Männer willkommen, die eine Vorliebe für Leder und Fetisch haben. Es ist ein netter Platz um bei Partys oder Stammtischen bei einem Bier neue Bekanntschaften zu schließen. Ein Darkroom bietet die Möglichkeit für abenteuerliche Aktivitäten. Versorgt wird man mit diversen Getränken, Kuchen und Snacks.

Rage in Zürich

Im Zürcher Vorort Schlieren befindet sich in einem Gewerbegebiet der Rage-Club aufgeteilt auf drei verschiedene Sektoren. In jedem Sektor findet man(n) ab 18 Jahren eine Bar. Die Kasse, Garderobe und die größte Bar liegen im Sektor B. Im Keller, Sektor A, lockt ein Darkroom-Labyrinth, Kabinen und vieles mehr mit genügend Platz um seine Fantasien freien Lauf zu lassen. Für Sektor C im 1. Stock, der freitags und samstags seine Türen öffnet, gilt je nach Thema ein Fetish-Dresscode, näheres dazu findet man auf der Homepage.

La Garçonnière in Genf

Auch Genf hat mLa Garçonnière in Genevait dem La Garçonnière etwas für Homosexuelle zu bieten. Das Lokal bietet seit 2008 in einer intimen Atmosphäre jeden Abend zwei verschiedene Drag-Kabarettshows mit einem Hauch von Magie und Erotik und einen Dance-Floor auf dem ein DJ bis in die frühen Morgenstunden für gute Stimmung sorgt. Die erste Show im Kabarett beginnt um 23:30 und die zweite beginnt um 2:30. Wir empfehlen, um einen unvergesslichen Abend im La Garçonnière verbringen zu können, einen Tisch zu reservieren. Auf angemessene Kleidung wird Wert gelegt!

Cruising Canyon in Genf

Im Herzen von Genf gelegen, bietet das Cruising Canyon auf 350 m² einen Spielplatz für Schwule. In dem Sex-Club kommen Männer mit einem unbegrenzten Angebot bis spät in die Nacht auf ihre Kosten, sei es in einer Videokabine oder im Hinterzimmer. Themen-Partys werden regelmäßig veranstaltet. Das Cruising Canyon ist sauber, diskret und hat für seine Besucher sechs Tage in der Woche geöffnet.